Erstkommunionvorbereitung 2021

Liebe Eltern,

Corona verändert alles - auch die Erstkommunion.

Abstandsregeln, Hygienevorschriften, Einschränkungen bei den Gottesdiensten – vieles, was bisher war, was bewährt und vertraut ist, fühlt sich auf einmal fremd an. Wir haben viele Fragen in Bezug auf die Erstkommunion und die Vorbereitungszeit und kaum Antworten. Wie kann für die Kinder Gemeinschaft in der Gemeinde und untereinander erlebt und gestaltet werden?

Die Erstkommunion 2021 wird anders. Etwas anders zu machen, bietet die Chance, Neues zu entdecken.

Die Erstkommunion 2021 wird anders. Aber mit Zuversicht und Gottes Segen wird sie zu einer guten Erfahrung – für alle!

 

Die Erstkommunionvorbereitung 2021 wird ganz anders sein als die Jahre zuvor:

Sie findet hauptsächlich in den Familien statt, da wir in diesem Frühjahr, bedingt durch die aktuelle Situation, leider auf die bewährte Vorbereitung an den Kommunionsonntagen verzichten müssen.

Start der Erstkommunionvorbereitung ist mit einem gemeinsamen Auftakt für alle Kinder des Stadtgebietes Schorndorfin der Heilig-Geist-Kirche; für Winterbach/Weiler in der Kirche Mariä Himmelfahrt in Winterbach. Die Kinder sind eingeladen mit ihren Familien in die jeweilige Kirche zu kommen. Dort dürfen sie sich ihr Starter-Kit (eine Tasche mit Erinnerungsbüchlein, Buntstifte, Kleber, Schere, Button und Stadtspiel) abholen und werden in einer kleinen Segenszeremonie „auf den Weg zu Jesus“ geschickt.

Besonders eingeladen sind die Kinder zu den Jesus-Stunden, die alle 2 Wochen in verschiedenen Kirchen unserer Seelsorgeeinheit stattfinden werden. Sie werden Geschichten rund um das Leben Jesu hören, und die Riten, Gesten und Gebete unseres Gottesdienstes kennenlernen.

Am Anfang unseres Weges mit Jesus steht die Taufe. Mit einem Tauferinnerungsweg erinnern sich die Kommunionkinder an ihre Taufe und sagen noch einmal ganz bewusst ja zur Taufe und zu Jesus.

In regelmäßigen Abständen bekommen unsere Kommunionfamilien bestimmte Impulse per Mail zugesendet, die sie individuell oder auch, wenn es Corona bedingt möglich ist, mit einer anderen Familie gestalten können.

Verschiedene Projekte ergänzen die Vorbereitungszeit auf die Erstkommunion. So können die Kinder mit ihren Familien durch ein Stadtspiel in Schorndorf christliche Spuren entdecken, wie zum Beispiel die Vater-unser-Säule an der Barbara-Künkelin-Halle. Das besondere Erleben der Karwoche, das Feiern dieser wichtigen Tage in der jeweiligen Familie rundet die Vorbereitungszeit der Kinder ab.

Wir freuen uns, die Kinder auf diesem Weg begleiten zu dürfen und hoffen, dass sie viel von der Liebe Gottes zu uns Menschen erfahren können.