Video zur Geschichte "Gratulation"

Das Jahr 2008 - so lang ist das Ganze nun schon  her - muss nicht erwähnt werden. Eine Freundin von mir saß damals im Speisewagen und erlebte das Ganze mit und ich schrieb es später auf. Es stand erst in der Thüringer Allgemeine, wo ich Redakteurin war, und später gekürzt im "Anderen Advent",  weil Leser es dort hingeschickt hatten.

Noch zwei private Anmerkungen: Jedes Jahr kommt die Geschichte in Form von Anfragen zu mir zurück, das ist unglaublich. Hospizzeitungen, Predigten, Gottesdienste, Aktionen.... Wie viele Reaktionen die Lokführertochter damals mit dieser kleinen, großen Geste angestoßen hat, das hätte sie sich wohl niemals träumen lassen. Wir sind inzwischen befreundet, denn irgendwann bekam sie mit, dass die Geschichte den Weg in die Öffentlichkeit gefunden hatte und rief in der Redaktion in Erfurt an. (Sie hat übrigens drei Kinder, nicht zwei, eins saß im Zug bei den Taschen, während sie mit den anderen beiden durch den Zug lief.) Sie lebt bei Lüneburg. Und auch dem längst pensionierten Lokführer-Vater geht es gut.

 

Ein Reisender hat damals spontan ein Video gedreht und später auf Youtube gestellt (Rosen für den Lokführer, eingestellt am 1.12.2013). Darauf sieht man auch, dass der Lokführer am Schluss einen Anpfiff von der Vorsteherin mit der roten Mütze bekommt, weil der Zug wegen der Aktion ein paar Minuten Verspätung hatte.Gut, dass ich das beim Aufschreiben nicht wusste.

Ganz am Schluss sieht man Conni, seine Tochter, die Frau mit dem braunen Kleid und den hohen Stiefeln.

Lösung Suchbild

Alle 13 Fehler gefunden?

Lösungen zu "Kennst du Schorndorf?"

Die 8 Bildausschnitte waren dir sicherlich sofort oder auf den zweiten Blick bekannt. Vielleicht hast du sie ja auch selbst bei einem Spaziergang in der Stadt gesucht und gefunden.

Hier die Orte und Hinweise:

Rückenlehne einer Parkbank

im Schlosspark

Kindergarten
St. Markus

in der Erlensiedlng

Uhr am alten Rathaus

(Marktplatz)

Marktbrunnen

Marktplatz
Schorndorf

Spielplatz

im Schlosspark

Glockenturm

der Heilig-Geist-Kirche

Turm der Stadtkirche

als Spiegelung in einer Fensterscheibe

Ein anderer Zebrastreifen

am Remsufer in Schorndorf